Innovationsmanagement

Ideenmanagement mit der Community-Plattform und Software von QuestionPro. Ideation. Ideengewinnung. Ideenentwicklung.

Ideenmanagement Community Software
E M P F E H L U N G

Software für Marktforschung und Experience Management

Ideenmanagement

Ideation: Ideenfindung und Ideensammlung im Ideenmanagement

Ideation oder Ideenfindung ist der kreative Prozess der Ideengewinnung und Ideenentwicklung. Ideation steht somit am Anfang eines jeden Innovationsprozesses und ist Teil des Ideenmanagements, der mit der Ideenfindung und Ideengewinnung beginnt. Ideenfindung ist eine Schlüsselkomponente eines jeden erfolgreichen und innovativen Unternehmens. Mittlerweile ermutigen Unternehmen Ihre MitarbeiterInnen zur Ideengenerierung, indem sie ihnen ausreichend Zeit und Raum zur Ideenfindung lassen und diese Ideen letztendlich sammeln und weiterentwickeln. Dieser Fokus auf  die Ideenfindung ermöglicht es Unternehmen, neue, innovative Produkte oder Dienstleistungen zu entwickeln und somit wettbewerbsfähig zu bleiben oder gar zum Branchenführer aufzustreben.

Die erfolgreiche Ideengewinnung durch MitarbeiterInnen erfordert eine technologische Infrastruktur

Untersuchungen zeigen, dass 94% aller Personalverantwortlichen Kreativität zu den wichtigsten Einstellungsmerkmalen zählen. Doch wie viel dieses enormen Potentials wird in den Unternehmen tatsächlich genutzt? Es genügt nicht, dass die Kreativität Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den „Abteilungen“ bleibt, denn wer grundsätzlich kreativ ist, hat auch die Fähigkeit, diese Kreativität über die Abteilungsgrenzen hinweg einzusetzen und somit zur Ideengewinnung innerhalb der unternehmensweiten Innovationsprogramme beizutragen. In den allermeisten Fällen jedoch scheitert die Ideengewinnung an der fehlenden Infrastruktur, Ideen irgendwo zentral zu erfassen und gemeinsam weiterzuentwickeln. QuestionPro bietet mit seiner Community-Plattform für das Ideenmanagement einen solchen zentralen Ort für die strukturierte Ideengewinnung. Ideengewinnung erfordert Planung. Sie brauchen also zwingend eine Möglichkeit, um Ideen zu sammeln, Ideen zu organisieren und letztendlich erfolgreich umzusetzen. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollten unternehmensweit zur Ideengewinnung und zum Ideenaustausch ermutigt werden. Dies führt zu mehr Inspiration und Produktivität.

Was bedeutet Ideenmanagement?

Ideenmanagement ist der Prozess des Generierens, Erfassens und Bewertens von Ideen, um herauszufinden, welche Ideen Sie weiterentwickeln sollten. Ideenmanagement findet in einer strukturierten Umgebung statt, die es Ihnen ermöglicht, die Ideen, die einen Mehrwert für Ihre Organisation darstellen, zu priorisieren, zu diskutieren und zu genehmigen. Ideenmanagement erfordert alternatives Denken. Dies führt zu Erkenntnissen, die durch gewöhnliche Prozesse vielleicht nicht zustande gekommen wären.

Kluges Ideenmanagement ermutigt beispielsweise Mitarbeiter, sich an der Organisation zu beteiligen. Es gibt ihnen das Gefühl, Teil des Geschehens zu sein, was wiederum zu mehr Zufriedenheit sorgt und zudem den Erfolg des Unternehmen steigert. Es gibt jedoch zahlreiche Herausforderungen, die auf dem Weg dorthin bewältigt werden müssen. Etwa müssen die vielen Ideen, die eingereicht, bewertet und kommentiert werden, auch gehandhabt werden. Hierzu gibt es Ideenmanagement-Software.

Warum ist ein professionelles Ideenmanagement unerlässlich?

Innovation ist notwendig, um organisatorisches Wachstum zu erreichen. Die Aufrechterhaltung eines Wettbewerbsvorteils erfordert die Anpassung an ständige Veränderungen. Um Innovationen zu entwickeln, braucht es zunächst einmal Ideen. Und am besten sehr viele Ideen, aus denen letztendlich die besten Ideen ausgewählt und vorangetrieben werden können. Ein engagiertes Innovationsteam, welches im Grunde aus der Summe aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besteht, kann Ihnen dabei helfen, neue Ideen zum Leben zu erwecken und Innovationsprozesse voranzutreiben. Wenn Sie neugierig darauf sind, wie Sie Ideen von Mitarbeitern generieren können, nutzen Sie die folgenden Tipps zur Inspiration.

Schaffen Sie eine Innovationskultur „von oben“

Vermitteln Sie Ihren Führungskräften, warum Innovationsmanagement so wichtig für Ihr Unternehmen ist. Wenn Führungskräfte verstehen, wie sie Ideen von Mitarbeitern generieren können und warum dies wichtig ist, ist es wahrscheinlicher, dass dies auch tatsächlich geschieht. Ihr Führungsteam muss die Erkenntnis gewinnen, dass es sich lohnt, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Zeit und Infrastruktur einzuräumen, um am Innovationsprozess des Unternehmens mitzuwirken. Eine gelebte Innovationskultur ist einer der wichtigsten Aspekte im Ideenmanagement.

Befähigen Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mit aktiver Ideengewinnung am Innovationsprozess teilhaben zu können

Richten Sie aktiv abteilungsübergreifende Teams ein, die mit der Ideengewinnung und der Entwicklung neuer Ideen betraut werden. Diese Teams tragen Sorge, dass auch wirklich die gesamte Belegschaft weiß, wo Ideen gesammelt und entwickelt werden können. Wenn tatsächlich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeit haben, Ideen zu generieren und diese Ideen dann innerhalb einer Ideenmanagement-Software in Form einer Community gesehen, bewertet und kommentiert werden, bekommt die komplette Belegschaft das Gefühl, dass ihre Stimme gehört wird und ihre Meinung für das Unternehmen wichtig ist.

Machen Sie Ihr Innovationsmanagement transparent

Untersuchungen zeigen, dass man mehr Ideen seitens der Belegschaft erhalten kann, wenn man einen konkreten Plan zur Ideengewinnung und Ideenumsetzung hat. Eine Studie ergab, dass 72% aller Verantwortlichen von Unternehmen zugaben, dass sie über kein formelles Verfahren zur Überprüfung und Bewertung von Ideen verfügen, geschweige denn ein ausgeklügeltes Ideenmanagement. Dies zeigt, dass nur 28% der Befragten auch tatsächlich einen umsetzbaren Plan für das Ideenmanagement und das Innovationsmanagement haben. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihrer Belegschaft klar darlegen können, wie Ihre Prozesse innerhalb des Ideenmanagements konkret funktionieren. Denn wenn Ihre Belegschaft im Glauben ist, dass es eigentlich keinen wirklich umsetzbaren Plan gibt, wird kaum jemand damit beginnen, Ideen zu entwickeln. Wenn Sie Ihre Belegschaft aber davon überzeugen, dass es sinnvoll ist, sich über neue Ideen, verbesserte Workflows und Geschäftsprozesse Gedanken zu machen, wird dies auch geschehen.

Räumen Sie Hindernisse aus dem Weg, die Ihnen die Ideengewinnung erschweren

Das Management mag über die Bedeutung der Ideengenerierung gut informiert sein, aber man braucht wie bereits oben erwähnt eine Innovationskultur, um erfolgreich zu sein. Identifizieren Sie Barrieren und Hindernisse, die Ihr Unternehmen davon abhalten, neue Ideen auszutauschen. Finden Sie Wege zur Umsetzung dieser Ideen und diskutieren Sie sie mit Ihren Mitarbeitern offen und konkret darüber. Fragen Sie jeden in der Organisation, auf welche Hindernisse sie stoßen, wenn sie Vorschläge machen. Lernen Sie die Herausforderungen kennen, mit denen sie konfrontiert sind, wenn sie neue Innovations-Initiativen in Angriff nehmen. Führen Sie hierzu auch regelmäßig Mitarbeiterbefragungen durch.

Schaffen Sie eine technische Infrastruktur für das unternehmensweite Ideenmanagement

Die besten Ideen nutzen Ihnen für Ihr Unternehmen nichts, wenn diese im Kopf Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bleiben. Daher ist es wichtig, dass Sie einen Ort schaffen, an dem Ideen gesammelt und entwickeln werden. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen wissen, wo dieser Ort zu finden ist. Ein hervorragender Ort für die Sammlung von Ideen bietet die Community-Plattform für das Ideenmanagement von QuestionPro. Die Community-Plattform bietet eine herausragende technologische Infrastruktur für ein professionelles Ideenmanagement. QuestionPro schafft Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Raum, in dem sie Ideen schnell und einfach und vor allem strukturiert in Form von vordefinierten Vorlagen einpflegen können. Diese Ideen können dann kommentiert, diskutiert und bewertet werden und werden somit letztendlich schnell und leicht zu neuen Innovationen!

Engagement und Motivation sind wichtige Schlüsselfaktoren für ein funktionierendes und unternehmensweites Ideenmanagement

Innovation kann nur geschehen, wenn sich Menschen motiviert fühlen, ihre Ideen zu teilen. Eine Belegschaft, die für ihre hervorragende Arbeit anerkannt wird, ist eher in der Lage, Initiative zu ergreifen und Ideen zu generieren. Stellen Sie sicher, dass die Mission und die Geschäftsstrategien des Unternehmens klar sind. Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollten verstehen, wie ihre Rollen in das Unternehmen als Ganzes passen. Vermitteln Sie den Wert guter Ideen. Die Ideengewinnung und der Ideenaustausch wird nur dann erfolgreich sein, wenn jeder im Unternehmen die Richtung und die Ziele kennt, für die er sich einsetzt. Betonen Sie das Potenzial Ihrer Mitarbeiter, um die Zukunft Ihres Unternehmens zu gestalten. Dies führt zu Gesprächen, die zu sinnvollen Beiträgen führen. Hören Sie Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu und erkennen Sie ihre Ideen an. Positives Mitarbeiterfeedback wird ihre Bereitschaft zur Ideengewinnung erhöhen. Machen Sie deutlich, dass Sie an ihren Ideen interessiert sind. Bitten Sie um Beiträge zu bestehenden Initiativen oder um Ideen für neue Prozesse. Kommunizieren Sie dies in der gesamten Organisation, so dass es ausnahmslos allen bewusst ist, von der Teilzeitkraft bis zur Unternehmensführung.

Was ist eine Ideenmanagement-Software?

Eine Ideenmanagement-Software ist eine Technologie, die Unternehmen und Organisationen bei der Ideensammlung, Ideenbewertung und Ideenentwicklung unterstützt und wesentlich zum Wachstum und zur Innovation des Unternehmens beiträgt. Eine Software zur Ideenfindung unterstützt innovative Ideen jedoch weit über die anfängliche Ideenfindungsphase hinaus, da durch sie wertvolle Ideen reifen können, bis das ersehnte Endergebnis vorhanden ist. Die Technologie ermöglicht sowohl die Entwicklung, das Filtern, die Ausarbeitung, Bewertung als auch schlussendlich das Umsetzen und die Nachverfolgung von Ideen zur Verfügung. Auf diese Weise wird der gesamte Ideenfindungsprozess transparent und einfach online abgebildet und nicht nur von Experten hinter verschlossenen Türen bearbeitet.

Online Marktforschungs Community für Ideenmanagement

QuestionPro unterstützt Sie als webbasierte Ideenmanagement-Community-Software bei der Sammlung, Entwicklung und Umsetzung von Ideen

Eine Ideenmanagement-Software mit vielen innovativen Tools wie QuestionPro diese innerhalb der Community-Plattform bietet ermöglicht es Unternehmen und Organisationen, Gedanken, Meinungen und Ideen schnell und unkompliziert einzuholen. Andere Teilnehmer und Mitwirkende können diese Ideen bewerten, kommentieren oder darüber abstimmen und sie zum Nutzen der Ideenmanagement- oder Innovationsmanagement-Community weiterentwickeln. Die QuestionPro Ideenmanagement-Software, welche konzipiert wurde als webbasierte und skalierbare Community-Cloud-Plattform, kann mit nur wenigen Mausklicks eingerichtet werden und ist sofort zur Automatisierung des Ideenfindungs-Prozesses einsatzbereit. Nach Abschluss der Ideensammlung unterstützt QuestionPro auch die anderen Aspekte des Innovationslebenszyklus mit vielen anderen Funktionen, wie Abstimmung, Automatisierung des Workflows, Weiterleitung von Ideen, Aufbau von Teams, Weiterentwicklung von Ideen, Zusammenarbeit, ReviewScale, paarweise Vergleiche und vieles mehr.

Die Informationen über den Status einer Idee können während des gesamten Vorgangs öffentlich oder privat angezeigt werden. Je mehr Fortschritte ein Innovationsprogramm bei der Realisierung großartiger Ideen zeigt, desto stärker werden sowohl Mitarbeiterengagement als auch Kundenbindung erhöht, da alle am Erfolg beteiligt sind. Zudem zeigt es den Teilnehmern einer Ideenmanagement-Community, dass es sich lohnt mitzuwirken, da sichtbar ist, dass gute Ideen umgesetzt werden. Nachdem vielversprechende Ideen eingebracht wurden und viele Stimmen erhalten haben, können nun Gruppen geformt werden, welche sich um um die Weiterentwicklung kümmern. Jeder in einer QuestionPro-Community kann den Prozess der Ideensammlung bis zur Umsetzung verfolgen und miterleben. Dadurch sieht jeder Mitwirkende, dass es sich lohnt Ideen vorzuschlagen, bewerten und zu kommentieren. Die Ideenmanagement-Software von QuestionPro ist vollständig an Ihre Wünsche und Anforderungen anpassbar und wurde zur einfachen Verwendung für Benutzer und Systembetreuer entwickelt. Sie können Ihre eigene Ideensammlung mit nur wenigen Mausklicks starten.

Die Software für das Ideenmanagement von QuestionPro wurde entwickelt, um Ideen und Innovationsmöglichkeiten auf sichere, positive und forcierende Weise auszutauschen.

Es gibt viele Aktivitäten, die mit dem Ideenmanagement verbunden sind, einschließlich Ideensammlung, Abstimmung und Kommentierung von Ideen, Verwaltung der Ideenstadien, Kennzeichnung von Ideen, Markierung von Ideen, Überprüfung und Bewertung von Ideen, Ranking und Clustering von Ideen und vieles mehr. Jedes dieser Merkmale erfüllt unterschiedliche Bedürfnisse während des gesamten Ideenmanagementprozesses, aber die drei Hauptziele des Prozesses sind das Sammeln, Identifizieren, Bewerten sowie die Umsetzung von Ideen. Mit der Ideenmanagement-Software von QuestionPro ist es möglich, jedes dieser Ziele zu erreichen.

Sobald eine Ideenmanagement-Software implementiert und eingerichtet ist, wird sie zu einem Ort, an dem sich Menschen innerhalb einer webbasierten Community zusammenfinden können. Denn die Ideenmanagement-Software von QuestionPro ist webbasiert (SaaS), muss nicht installiert werden und wird als “Online-Gemeinschaft” betrieben.

Die Vorteile sind natürlich endlos – manchmal werden die Ideen zu einem neuen, meistverkauften Produkt und manchmal reduzieren sie am Ende die Betriebskosten des Unternehmens um bis zu 90% oder helfen, ein Unternehmen zu retten, das gefährdet war. Die Ideen können einmal in einer einzigen Herausforderung angefordert werden, oder sie können laufend gesammelt werden, aber was auch immer das Programm am Ende als Methodik wählt – das, was es zu jeder Zeit braucht, sind neue großartige Ideen.

7 Phasen im Ideenmanagement-Prozess

Wir sind das was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist daher keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.”

Aristoteles war aus vielen Gründen ein weiser Mann, nicht zuletzt wegen dieses Zitats. Um wirklich gut in etwas zu werden, ist die Bildung von Gewohnheiten und Prozessen unerlässlich. Uns bei QuestionPro ist aufgefallen, dass es unabhängig von der Art des Unternehmens oder der Organisation gewisse Gemeinsamkeiten bei all jenen gab, die sich in Sachen Ideenmanagement engagierten: wir stellten fest, dass es in jedem Ideenmanagement-Prozess ein paar Schlüsselprozesse gab, die dabei helfen, die Idee in eine Realität zu verwandeln.

Es gibt sieben Hauptphasen im Ideenmanagement auf dem Weg von einer Idee zu einer voll ausgeformten, implementierten Innovation. Die erste ist natürlich, die Idee tatsächlich zu bekommen, also die Ideenfindung und Ideensammlung. Wir haben festgestellt, dass zwei Dinge in dieser Phase besonders wichtig sind: Erstens, dass die Stimmen aller MitarbeiterInnen gehört werden. Sie können die umgesetzten Ideen am besten eingrenzen, wenn Sie zu Beginn das breiteste Netz auswerfen. Und zweitens, dass die Incentivierung Ihrer Ideengeber bei der Einwerbung innovativer Ideen funktioniert. Es hat sich gezeigt, dass die Qualität der Ideen um 40 % steigt, wenn Anreize eingeführt wurden.

Die zweite Phase im Anschluss an die Ideensammlung ist die Phase des Teambildungs. Nachdem alle Ideen gesammelt wurden und die Community die Möglichkeit hatte, sich zu den Ideen zu äußern, die am brauchbarsten erscheinen, sollten Teams um die wahrscheinlichsten Ideen gebildet werden. Diese Phase hilft zu erkennen, ob eine bestimmte Idee auf lange Sicht realistisch umsetzbar ist. Wenn zum Beispiel eine Idee gut klingt, aber dann nicht mindestens einen Verfechter findet, der ihr hilft, ist es vielleicht nicht die Idee, die am meisten Sinn für die Umsetzung macht. Ebenso kann eine Idee auf dem Papier gut erscheinen, aber nach weiteren Nachforschungen oder nach ausgiebiger Marktforschung stellt sich heraus, dass sie vielleicht finanziell nicht machbar ist oder dass es bereits jemanden auf dem Markt gibt, der die gleiche Sache besser macht, als Ihre Organisation es könnte. ie Ideenmanagement-Software von QuestionPro bieten Ihnen Tools und Features zur Teambildung , zum Idea-Ownership und zur Durchführung von Marktforschung.

Diese Frage der Durchführbarkeit steht in direktem Zusammenhang mit der dritten und vierten Phase der Verfeinerung von Ideen. Sobald ein Team gebildet wurde, wird es in der Verfeinerungsphase weitere Nachforschungen über die Wettbewerbslandschaft, die Machbarkeit und die notwendigen Ressourcen anstellen, um angemessen zu bewerten, ob die Idee tatsächlich umgesetzt werden könnte oder sollte. In dieser Phase des Ideenmanagements werden Experten konsultiert, um das Wissen zu validieren, das die Teams in der bereits erworben haben. Studien haben im Übrigen gezeigt, dass das Wissen einer Crowdsourcing-Community tatsächlich effektiver ist als das der Experten, wenn man das Beispiel von “Wer wird Millionär?” heranzieht: Während des Spiels zeigte sich, dass die Experten in 65% der Fälle richtig lagen, während die “Crowd” in 91% der Fälle richtig lag. Crowd-Wissen ist eine mächtige Sache, daher sollten Sie auch Crowdsourcing in Betracht ziehen. Die Ideenmanagement-Software von QuestionPro ermöglicht die Anbindung von Crowdsourcing- und Open Innovation Plattformen.

In der fünften Phase werden alle vom Team gesammelten und von Experten und der Crowd bestätigten Informationen berücksichtigt und bewertet, ob die Idee mit den gesetzten Geschäftszielen und Businessplänen übereinstimmt. Eines der wichtigsten Dinge, über die man in dieser Phase nachdenken sollte, sind die Kosten. Die sechste Phase befasst sich speziell mit der Finanzierung. 46 % aller Startups scheitern an mangelnder Finanzierung, und 80 % der Unternehmen insgesamt scheitern an unzureichendem Kapital. Es ist unglaublich wichtig, sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen für die gesamte Umsetzung einer Idee finanziell solvent genug ist. In der siebten Phase letztendlich geschieht dann die Umsetzung der Ideen.

Tipps für Ihr Ideenmanagement und für die Arbeit mit der Ideenmanagement-Software von QuestionPro

Tipps aus der Praxis: Wir haben für Sie 30 wertvolle Tipps zusammengefasst, die sie in Ihrem Ideenmanagement voranbringen.

Auf eingereichte Ideen antworten: Wie man als Community Manager den Ideenaustausch initiiert und somit das Engagement einer Ideenmanagement-Community fördert

Stellen Sie sich vor, Sie reichen rege Ideen innerhalb einer Ideenmanagement-Community ein und erhalten nur wenig bis keine Antworten auf Ihr Engagement. Was wird passieren? Ganz einfach: Sie werden Ihr Engagement dosieren, weil Sie hierfür keine “Belohnung” erhalten im Form von positiver Verstärkung. Hier finden Sie 10 einfache Tipps, wie Sie auf eingereichte Ideen reagieren sollten, damit die Ideenmanagement-Community engagiert und motiviert bleibt!

  • Fragen Sie nach Ihre Community-Mitglieder bei der Ideensammlung nach einem Bild, wenn sie bei der Einreichung einer Idee keines hochgeladen haben. Beiträge mit einem Bild erhalten tatsächlich 40% mehr Engagement als Beiträge ohne Bild.
  • Sagen Sie danke! “Vielen Dank für diese anregende Idee.” Eine Dankeschön für die Einreichung einer Idee ist das mindeste, das Sie tun können, um Ihre Wertschätzung zu zeigen.
  • Fragen Sie nach einem Beispiel. “Was für ein toller Vorschlag! Können Sie einen Link zu einem Beispiel posten?” Ermutigen Sie Ihre Community-Mitglieder zu Anschlusshandlungen nach Einreichung einer Idee. Ein Link zu einem Beispiel kann überdies die eingereichte Idee konkretisieren.
  • Bitten Sie den Autor, seine Idee mit seinem Netzwerk zu teilen. “Vielen Dank für Ihre Idee! Teilen Sie sie Ihren Freunden mit, damit sie dazu beitragen können, sie noch besser zu machen!” Wenn Sie Ihre Community-Mitglieder dazu ermutigen, Freunde und Bekannten dazu einladen, sich an der Verbreitung der Idee zu beteiligen, können Sie Ihre Gemeinschaft schneller und mit noch weniger Aufwand vergrößern.
  • Geben Sie eine Erklärung ab, wenn eine Idee nicht Berücksichtigung wird . “Wir haben tonnenweise großartige Ideen erhalten. Obwohl diese Idee sehr bemerkenswert ist, kam das Überprüfungsgremium zu dem Schluss, dass sie in diesem Jahr nicht umgesetzt werden kann. Ihre Idee wurde zwar nicht für die Umsetzung in diesem Jahr ausgewählt, wurde aber für eine mögliche spätere Verwendung archiviert. Wir wollten, dass Sie wissen, wie viel es bedeutet, dass Sie an dem Prozess teilgenommen haben! Ich hoffe, wir sehen Sie bei unserer nächsten Kampagne wieder”.
  • Verwenden Sie Emoticons! Wenn Sie eine Idee zur Weiterentwicklung vorschlagen, verwenden Sie den “Party”-Emoji. Selbst wenn Sie “Nein” zu einer Idee sagen, können Sie jemandem mit einem freundliches Smiley-Gesicht antworten.
  • Bitten Sie den Ideenautor, sich auf ähnliche Ideen einzulassen, wenn Sie der Meinung sind, dass es bereits eine ähnliche Idee gibt. “Haben Sie sich die Idee von Marina angesehen? Vielleicht verbinden Sie sich und arbeiten gemeinsam an dieser Idee weiter?”
  • Erwähnen Sie Experten und fragen Sie diese, was sie von einer eingereichten Idee halten. “@claudia.meyer – was halten Sie von der Idee von @azize?”
  • Bitten Sie um Vorschläge. “Diese Idee ist wirklich interessant. Haben Sie darüber nachgedacht, wer daran arbeiten könnte? Wir würden uns über Ihre Vorschläge freuen.”
  • Finden Sie den/die positiven Teil(e) einer Idee und bitten Sie das Community-Mitglied, die Idee dahingehend weiterzuentwickeln. Auch wenn Sie der Meinung sind, dass die bestehende Idee heute nicht vorankommen wird, können Sie zu neuem Denken und Zusammenarbeit ermutigen, um die Idee für eine spätere Berücksichtigung zu verbessern.

Einfache Tipps für den Umgang mit eingereichten Ideen und dessen Weiterentwicklung

Sie haben eine Ideenmanagement-Community ins Leben gerufen und benötigen Tipps für den Anfang? Hier finden Sie einige Anregungen, die Ihnen beim Start helfen werden.

  • Finden Sie einen Ablageort für Ideen, die Sie nicht übernehmen werden. Es wird schwierig, Ideen zu archivieren, wenn Sie keinen Platz für Ideen haben, die sie nicht weiterentwickeln werden. Die QuestionPro Ideenmanagement-Software bietet Ihnen genau das, nämlich ein Ideen-Archiv, dass durchsuchbar ist. Alle Ideen sollten einen Platz haben, wo sie hinkommen, wenn sie nicht mehr berücksichtigt werden.
  • Initiieren Sie regelmäßige Treffen zu konkreten Terminen, um Ideen im Team zu besprechen. Das Ergebnis jeder dieser Sitzungen sollte eine Auswahlliste von eingereichten Ideen aus der Ideenmanagement-Community sein, die einzelnen Verantwortlichen zur Weiterentwicklung zugewiesen werden.
  • Beginnen Sie mit den “niedrig hängenden Früchten”. Suchen Sie nach Ideen, die leicht zu implementieren sind, oder nach “Quick Wins”. Das schnelle Aufspüren dieser Lösungen und das Teilen der Ergebnisse stärkt das Vertrauen in das Ideen- oder Innovations-Programm und ebnet den Weg für weitere komplexere Ideen. Die University of Alabama in Birmingham hat genau das getan und in ihrem ersten Jahr 200 Ideen umgesetzt.
  • Seien Sie ein Vermittler von Ideen. Die Weiterleitung von Ideen an die Menschen, die die Fähigkeiten haben, sie umzusetzen, ist der Schlüssel. Seien Sie ein Vermittler zwischen guten Ideen und den Fachleuten, die über die Ressourcen verfügen, um sie durchzusetzen.
  • Teilen Sie inkrementelle Fortschritte. Sie müssen nicht warten, bis eine Idee vollständig umgesetzt ist, um den Fortschritt zu teilen. Senden Sie Bilder von Ausschusssitzungen, in denen Ideen diskutiert werden, teilen Sie Videos, in denen die nächsten Schritte beschrieben werden, und feiern Sie die Dinge, die Sie dabei gelernt haben.
  • Bitten Sie die Mitglieder aus der Ideenmanagement-Community um Freiwillige, die Ihnen bei der Umsetzung der Ideen helfen. Mit großer Sicherheit gibt es Mitglieder innerhalb Ihrer Community, die über die notwendige Expertise verfügen, die Sie benötigen, um vielversprechende Ideen voranzutreiben.

Tipps, wie Sie das Engagement einer Ideenmanagement-Community erhöhen können

Eine erfolgreiche Ideenmanagement-Community steht und fällt mit dem Engagement der Community-Mitglieder. Wenn Sie Probleme haben, Mitglieder in die Gemeinschaft oder in die Diskussion zu bekommen, versuchen Sie einen der folgenden Tipps, um mehr Beteiligung in Ihrer QuestionPro-Communit zu erreichen.

  • SSO und Social Login aktivieren. Das Hinzufügen der Single-Sign-On-Funktionalität verbessert Ihr Benutzerengagement erheblich. Wenn Sie am Arbeitsplatz arbeiten, können Sie sich in jedes SSO-System integrieren, das Ihr IT-Team verwendet. Wenn Sie die Öffentlichkeit zur Teilnahme einladen, stellen Sie sicher, dass Sie Social Sign On zulassen. Dies senkt die Eintrittsbarrieren und maximiert die Leistungsfähigkeit Ihres Netzwerks.
  • Senden Sie regelmäßig Nachrichten an die Community-Mitglieder. Wir haben festgestellt, dass die Halbwertszeit des Engagements nach dem Versenden einer E-Mail, etwa mit Aufgaben oder Aufrufen zur Einreichung, Bewertung und Kommentierung von Ideen, fünf Tage beträgt. Wenn die Nachricht also am Montag verschickt wird und die Community-Mitglieder anfangen, sich zu beteiligen, ist am Freitag alles wieder beim alten. Sie müssen also permanent sichtbar sein als Community-Manager, um ein kontinuierliches Engagement zu erreichen.
  • Fügen Sie Fristen hinzu, wenn Sie Aufgabe oder Aufrufe in die Ideenmanagement-Community senden. Das Hinzufügen eines Endzeitraums zu einer Kampagne schafft ein Gefühl der Dringlichkeit und fördert manchmal sogar die Kreativität.
  • Bieten Sie einen Anreiz. Es muss nicht unbedingt Geld sein, auch Anerkennung zählt. Die Redwood Credit Union bietet Trophäen für die rege Beteiligung an der Ideenmanagement-Community an, und über 70% ihrer Belegschaft beteiligen sich an ihrer Gemeinschaft.
  • Heben Sie eine zukunftsweisende Idee hervor. Nichts entfacht eine Diskussion so sehr wie eine vielversprechende oder populäre Idee. Lassen Sie die Gemeinschaft wissen, dass eine Idee sich hervorragend entwickelt. Versuchen Sie dies regelmäßig und auf allen Kanälen.
  • Antworten Sie auf jede eingereichte Idee eines jeden Community-Mitglieds. Das zeigt, dass die Menschen hinter der Plattform die Ideen tatsächlich lesen und ernst nehmen. Dieser Grad der Validierung erzeugt Vertrauen in die Ideenmanagement-Community.

Beispiele erfolgreichen Ideenmanagements

Wenn jeder in einem Unternehmen dazu ermutigt wird, an der Innovation teilzuhaben, werden mehr Ideen ausgetauscht und entwickelt. Die Suche nach Input von außerhalb einer Organisation, etwa mittels Crowdsourcing,  führt zu noch größeren Möglichkeiten. Das Ideenmanagement ermöglicht es Ihrer Organisation, ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Dies kann jedoch tatsächlich nur realisiert werden, wenn die richtigen Systeme vorhanden sind, etwa eine Ideenmanagement-Software, mit der Sie eine webbasierte Ideenmanagement-Community erstellen, administrieren und managen können. Folgend finden Sie Beispiele dafür, wie Unternehmen mit Hilfe einer Ideenmanagement-Software überaus waren erfolgreich.

Beispiel 1: Nest

Nest ist ein Innovator in der Thermostatbranche, weil es bereit ist, zu fragen und zuzuhören. Das Unternehmen analysierte Probleme wie Komfortniveau und Energieverbrauch und fand Lösungen. Nest suchte Kundenfeedback, um positive und negative Informationen zu sammeln. Sie erfuhren, welche Funktionen erforderlich sind, um einen eleganten, intelligenten Thermostat zu entwickeln, der Energie und Geld spart.

Beispiel 2: Nintendo

Nintendo ist seit langem ein Innovator in der Spieleindustrie, aber sie mussten einen Weg finden, sich neu zu erfinden, um der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein. Ihre Antwort war Pokemon Go, eine Zusammenarbeit zwischen Niantic, Nintendo und der Pokemon Company. Pokemon Go sprach Spieler jeden Alters an. Es enthielt Elemente der virtuellen Realität, der Gamifizierung und des Kommerzes auf der Skala. Nintendo integrierte diese Funktionen wie kein anderes Unternehmen zuvor.

Beispiel 3: Slack

Der Online-Chat ist zu einem integralen Bestandteil der Geschäftswelt geworden. Teams brauchen Wege zur Kommunikation und Zusammenarbeit. Slack ist eine Cloud-basierte Anwendung, die es Teams ermöglicht, unabhängig vom Standort zusammenzuarbeiten. Eine der jüngsten Innovationen des Unternehmens ist Actions, das den Benutzern die Möglichkeit bietet, Gespräche in Aufgaben zu verwandeln. Benutzer können nun während einer Unterhaltung aktiv werden, während sie mit anderen Anwendungen verbunden sind. Slack hat auch seine Suchfunktionalität aktualisiert, indem Geschwindigkeit und Vorhersehbarkeit verbessert wurden.

Beispiel 4: Dollar Shave Club

Der Dollar Shave Club ist ein weiteres erwähnenswertes Beispiel für herausragendes  Ideenmanagement. Ihr disruptives Denken führte zu einer einfacheren, wirtschaftlicheren Art und Weise, Rasierapparate zu kaufen. Der Dollar Shave Club kaufte Rasierklingen auf dem freien Markt, die er online verkaufte. Sie übersprangen die Vertriebsnetze und die Fabrik ganz zugunsten eines Geschäftsmodells, das den Kundenbedürfnissen entsprach. Der Dollar Shave Club verstand sein Zielpublikum. Sie wussten, wie sie das Produkt verpacken und direkt an die Kunden verteilen konnten. Sie wurden anschließend für 1 Mrd. Dollar an Unilever verkauft und sind immer noch für ihre innovativen Ideen und die Lieferung der Produkte bekannt.

Ideenmanagement ist ein entscheidender Faktor, um einen Wettbewerbsvorteil zu erlangen. Statistiken deuten darauf hin, dass die Misserfolgsquote bei Innovationen bei etwa 90 % liegt, eine Zahl, die abnehmen wird, je mehr Unternehmen die Zeit und die Ressourcen aufwenden, um sie zu einer Priorität zu machen.

1:1 Live Online-Präsentation:
Ideenmanagement mit der Community-Plattform von QuestionPro.

Sie möchten zukünftig auf innovative Technologien für Ihr Ideenmanagement setzen? Nutzen Sie die Community-Plattform von QuestionPro zur Gewinnung, Bewertung und Entwicklung von Ideen. Wir zeigen Ihnen im Rahmen einer 1:1 Live-Online-Demo, wie Sie mit der Community-Plattform einen zentralen Ort für das Ideenmanagement schaffen können.

Vereinbaren Sie einen individuellen Termin



Sie haben Fragen zum Thema Ideenmanagement? Kontaktieren Sie uns ganz einfach über das Kontaktformular. Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen!


Community-Plattform für das Ideenmanagement jetzt kostenlos testen!

Community für das Ideenmanagement kostenlos testen


zur Artikel-Übersicht


Sie möchten weiterhin auf dem Laufenden bleiben?
Folgen Sie uns auf Twitter | Facebook | XING Business Group | LinkedIn

DIESEN ARTIKEL TEILEN

WEITERFÜHRENDE INFOS

DIESEN ARTIKEL TEILEN

SUCHEN & FINDEN

Generic selectors
Nur exakte Suchbegriffe anzeigen
Search in title
Search in content
Suche nur in Blogartikeln
Search in pages

WEITERE BEITRÄGE

PRESSEMELDUNGEN

NEWSLETTER ABONNIEREN

Mit dem Versand des Formulars erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Angaben zum Zweck des ordnungsgemäßen Versands des Newsletters bei unserem Mailing-Provider Mailchimp (mailchimp.com) gespeichert werden. Sie können die Speicherung jederzeit widerrufen. Ihre Daten werden solange gespeichert, bis Sie sich aus der Mailingliste austragen.

Software für Umfragen, Marktforschung und Experience Management.
Online- und Offline-Umfragen & Touchpoint Analysen erstellen, durchführen und auswerten.

Bleiben wir in Verbindung…

  • Facebook
  • Twitter
  • Custom 5
  • Custom 1
  • Instagram
  • Custom 3
  • Email

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Nutzung und Optimierung der Inhalte. Nutzerinteraktionen werden hierbei anonymisiert ausgewertet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung von QuestionPro Impressum - QuestionPro GmbH

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Erklärungen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und was diese bedeuten.

  • EINVERSTANDEN:
    Alle Cookies, u.a. auch Tracking- und Web-Analyse-Cookies, werden akzeptiert. IP Adressen werden in jedem Fall anonymisiert.

Wenn Sie diese Website gänzlich ohne Cookies nutzen möchten, deaktivieren Sie bitte die Cookie-Einstellung in Ihrem Browser. Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung von QuestionPro. Impressum - QuestionPro GmbH

Zurück