Innovationsmanagement

Einführung von Open Innovation: Ein Leitfaden für Innovationsmanager innovativer Unternehmen

Open Innovation
INNOVATIONS-COMMUNITY JETZT KOSTENLOS TESTEN
IDEENMANAGEMENT
MARKTFORSCHUNG
QUAL & QUANT
SCHNELLER ROLL-OUT

TESTEN

Open Innovation ermöglicht es Unternehmen jeder Größe, auf eine schier unendliche Quelle neuer Ideen zugreifen zu können, die den Erfolg am Markt langfristig sichern können.

Was ist Open Innovation?

Open Innovation ist ein bahnbrechender Paradigmenwechsel, der davon ausgeht, dass Unternehmen und Organisationen sowohl interne Ideen als auch externe Ideen nutzen können und sollten, um Innovationen zu entwickeln und sich somit entsprechend am Markt etablieren zu können. Auf den Punkt gebracht bedeutet dies, dass interne Forschungs- und Entwicklungs-Abteilungen nicht der einzige Weg nach vorn in Bezug auf Innovation sind. Während eine solche Abteilung hilfreich sein kann, ist sie nicht der entscheidende Faktor dafür, ob Ihre Organisation neue Ideen generieren kann oder nicht. Nützliches Wissen ist dank der Informationstechnologie, zu der das Internet, Smartphones und eine allgemeine Kultur des regelmäßigen Informationsaustauschs gehören, inzwischen weit verbreitet. Infolgedessen kommen innovative Ideen nicht immer von einer zentralen Stelle innerhalb eines einzelnen Unternehmens.

Open Innovation wird immer beliebter

Open Innovation ist der Schlüssel zum Fortschritt. Sie schafft Werte und verbessert bestehende Systeme, damit neue Ideen entstehen können. Die Innovationsforschung zeigt, dass 61 Prozent der Führungskräfte Open Innovation zur Generierung von Ideen befürworten. Positive Veränderungen werden durch Zusammenarbeit und Austausch herbeigeführt, was zu besseren Möglichkeiten der Umsetzung von Produkten und Dienstleistungen führt.

Mit Open Innovation kostengünstig Ideen generieren

Leider hat die Art und Weise, wie Unternehmen über Innovation denken, noch nicht überall gegriffen. Es ist Zeit für ein Umdenken. Mit Open Innovation und geeigneten Systemen und Software für das Ideenmanagement können Sie Ideen sowohl intern als auch extern sammeln, ohne dass Sie dafür viel Geld investieren müssen. Ganz gleich, ob Sie Ideen von Ihren Mitarbeitern oder aus sogenannten Open Innovation Plattformen sammeln möchten: mit den richtigen Systemen können Sie Innovationen einfach und kostengünstig anstoßen.

Die Umsetzung macht letztendlich den Unterschied

Diese Veränderungen im Innovationsprozess Ihrer Innovationsprogramme bedeuten natürlich nicht, dass es keinen Wettbewerbsvorteil mehr gibt. Es gibt einfach einen neuen Differentiator. Der neue Wettbewerbsvorteil ist der Akt der Umsetzung, nicht mehr aber der der Ideenfindung. Zu viele Unternehmen generieren erstaunliche neue Ideen und machen nie etwas daraus. Innovation wird immer auf echten Veränderungen beruhen, nicht auf herausragende Ideen allein. Unternehmen müssen immer noch die neuen Ideen und Prozesse, die generiert werden, nehmen und die harte Arbeit leisten, vielversprechende Konzepte in Produkte und Dienstleistungen umzusetzen, die den Kunden dienen. Das eigentliche Unterscheidungsmerkmal zwischen Unternehmen besteht heute darin, dass neue Ideen effektiv in neue Prozesse und Produkte umgesetzt werden. Die Arbeit an der Umsetzung ist heute der Hauptunterscheidungsfaktor zwischen Erfolg und Misserfolg.

Erosion geschlossener Innovationen

Die Erosion der “geschlossenen Innovation” hat aus verschiedenen Gründen stattgefunden. Es gibt so viel Wissen, das außerhalb formaler Forschungsorganisationen vorhanden ist und ausgetauscht wird, dass die breite Öffentlichkeit (oder Teilmengen davon, wie z.B. Hochschulstudenten in einem bestimmten Bereich) eine Quelle transformativer Ideen sein kann. Darüber hinaus wechseln Menschen den Arbeitsplatz und nehmen ihr Wissen mit, vielleicht zu einem Lieferanten oder einem anderen potenziellen Partner für offene Innovation. Meistens jedoch hat die offene Innovation an Zugkraft gewonnen, weil sie das Potenzial hat, das Versprechen transformativer und disruptiver Ideen einzulösen.

Open Innovation gibt auch Start-Ups und kleinen Unternehmen die Möglichkeit, Innovationen zu entwickeln

Jahrzehntelang konzentrierten sich Unternehmen darauf, innovative Ideen intern zu entwickeln. Man stellte gezielt Mitarbeiter für Forschungs- und Entwicklungsprojekte ein, und es entwickelte sich eine Mentalität des Wettrüstens, bei der große Unternehmen versuchten, sich gegenseitig bei der Entwicklung neuer Ideen zu übertrumpfen. Kleinere Unternehmen waren da außen vor, da sie das Budget dazu nicht hatten. Ohne Budget und ohne Zugang zu den Denkern, die neue Ideen schufen, blieben sie zurück. Heute hat sich die Geschichte deutlich verändert. Das Internet und die Informationswirtschaft haben das Spielfeld eingeebnet, und selbst kleine Startups können Ideen mit Hilfe eines anderen Verfahrens auf den Markt bringen, das Innovation Crowdsourcing, Crowdfunding und die Umsetzung erst dann einschließt, wenn sich der Markt bewährt hat. Da Organisationen jeder Größe Ideen sammeln, testen und umsetzen können, die sich als nützlich erweisen, ist die Open Innovation zu einer Art “Equalizer” geworden. Große Forschungs- und Entwicklungs-Budgets sind nicht länger ein Wettbewerbsvorteil, wenn es um die Ideenfindung geht. Aufgrund von Open Innovation sind die Grenzen zwischen einer Organisation und ihrer Umgebung weniger deutlich geworden. Der Markt beeinflusst das Unternehmen, und das Unternehmen beeinflusst den Markt bei jedem Schritt der Forschung, Entwicklung und Einführung.

Marktforschung Beta Testing und Open Innovation bei Zalando

Wie Sie Open Innovation nutzen

Um Open Innovation in Ihrem Unternehmen oder Ihrer Organisation zu nutzen, müssen Sie zunächst die Denkweise der Führung und der Interessenvertreter ändern, um die Mentalität von Open Innovation zu verstehen und alte Denkmuster verwerfen. Sobald alle an Bord sind, sollten Sie die Implementierung von Systemen in Betracht ziehen,  etwa die Innovation Community von QuestionPro, die Ihnen helfen, sich auf die Komplexität des Ideenmanagements vorzubereiten und Ihnen viel Verwaltungsaufwand abnimmt.

Open Innovation Technologie

Open Innovation ist keine Option, sondern tatsächlich eine wesentliche und zusätzliche Möglichkeit. Mit der Einführung von Open Innovation können Sie neue Ideen zu deutlich geringeren Kosten als je zuvor generieren. Mit dem richtigen System können Sie innerhalb einer einzigen Plattform Ideen sammeln, Ideen bewerten, Feedback verarbeiten, Ideen für die Umsetzung vorbereiten und eine Genehmigungsprozesse automatisieren. Ein komplettes “Out of the Box” Ideenmanagementsystem wie QuestionPro, welches schlüsselfertig genutzt werden kann, ist eine ideale Lösung. QuestionPro unterstützt Sie über den kompletten Innovationsprozess hinweg!

Der Open Innovation Prozess

Der Open Innovation Prozess umfasst unweigerlich mehrere Phasen:

Aufbau der Open Innovation Community: Der Aufbau der Open Innovation Community ist wirklich einfach, wenn Sie sich eine Technologie entscheiden, die im Grunde bereits alles beinhaltet, was Sie für Ihr Innovationsmanagement benötigen, beispielsweise

  • ein IdeaBoard
  • Möglichkeit der Mitglieder-Empfehlung
  • Ranking- und Bewefrtungs-Tools
  • Kommentarfunktionen
  • Teambuilding-Funktionen
  • Brainstoarming-Modus
  • Engagement-Tools
  • Tools zur Innovationsanalyse

Ideen finden: Zu Beginn werden Sie eine Fülle Ideen sammeln und Ihrer Open Innovation Mitglieder werden diese Ideen diskutieren, bewerten, kommentieren und sortieren. Die beliebtesten Ideen werden an die Spitze gelangen, so dass Sie eine Auswahl hervorragender Ideen treffen, für deren Umsetzung Sie sich stark machen können.

Team aufbauen und Ideen zuweisen: Sobald Sie die beliebtesten Ideen haben, ist es an der Zeit, sie zu testen, um zu sehen, welche sich in der realen Welt gut bewähren werden. In der Phase des Build-Teams stellen Sie ein Team von Experten, Champions und Implementierern um die vielversprechendsten der neuen Ideen herum zusammen. Es ist unwahrscheinlich, dass rohe Ideen ohne einen Eigentümer (verwaiste Ideen) überleben und sich zu einer echten Innovation entwickeln. Was benötigt wird, ist ein engagiertes Team, das die Idee pflegt, entwickelt, erforscht und zu einem vollständig durchdachten Vorschlag ausbaut.

Ideen verfeinern: Während Sie die Ideen verfeinern, fordern Sie die Ideenteams auf, zusätzliche Informationen über ihre Vorschläge zu liefern und die Idee zu konkretisieren. Sie beantworten Fragen und verfeinern die Innovationen zu Vorschlägen, die sich umsetzen lassen. Nur die besten und durchführbarsten Ideen werden es aus dieser Phase herausschaffen.

Ideen prüfen: Die Überprüfungsphase zeigt, welche Projekte in Abhängigkeit von der Gewichtung verschiedener strategischer Faktoren die höchsten Ergebnisse liefern (z.B. welche Ideen am innovativsten, patentierbar, kostengünstig sind und im nächsten Finanzjahr Vorteile bringen). Die Führungskräfte wählen aus, welche Ideen unterstützt und finanziert werden sollen. In der Regel wählt ein Führungsteam, bestehend aus Verantwortlichen diverser Abteilungen wie Entwicklung, Produktmanagement, Marketing, Sales etc.  in Zusammenarbeit mit dem Innovationsteam und anderen leitenden Führungskräften jene Projekte aus, die finanziert und auf die nächste Ebene gebracht werden sollen.

Kalkulation: Auf dem Weg zur Umsetzung ist es an der Zeit, die Kosten für die Umsetzung jeder Idee zu schätzen. Die Kosten-Nutzen-Analyse wird Ihren Führungskräften und Interessenvertretern dabei helfen, zu bestimmen, welche Ideen am realisierbarsten sind und es verdienen, umgesetzt zu werden.

Finanzieren und Umsetzung: Wie bereits erwähnt, ist der wahre Wettbewerbsvorteil in der heutigen Geschäftswelt die Umsetzung. In der Fondsphase legt Ihre Organisation den Zeitplan für die Finanzierung und Umsetzung der Gewinneridee fest. Es ist von entscheidender Bedeutung, die Finanzierung langfristig zu planen, nicht nur für die anfängliche Einführung. Es sollte darauf geachtet werden, dass jede beteiligte Abteilung in dieser Phase anwesend ist, so dass es keine Ressentiments oder Streitigkeiten zwischen den Finanzierungsabteilungen gibt.

Archivierung nicht umgesetzter Ideen: Die Archivierungsphase wird oft als ein zu vernachlässigender Gedanke angesehen, aber sie ist für die Maximierung der Vorteile, die Sie aus Open Innovation Projekten ziehen, von entscheidender Bedeutung. Das Archiv ermöglicht es Ihnen, Ideen, die derzeit nicht umgesetzt werden, zusammen mit allen Notizen aus dem Prozess zu speichern, so dass Sie in Zukunft darauf zugreifen können. Das Archiv ermöglicht es Ihnen, neue Innovationen voranzubringen, ohne jedes Mal ein völlig neues Innovationsprojekt starten zu müssen, indem Sie archivierte Ideen durchsuchen, aufstöbern und vielleicht irgendwann weiterentwickeln. Oder aber das Archiv dient Ihnen als Quell der Inspiration.

Change Management ist oft notwendig bei der Einführung von Open Innovation

Die Idee der Veränderung kann sehr aufregend sein. Viele Menschen wollen, dass die Dinge abstrakt gesehen besser werden. Wenn es jedoch darum geht, die Art und Weise, wie sie ihre alltägliche Arbeit erledigen, tatsächlich zu verändern, ändern viele Menschen ihre Einstellung. Vielleicht haben Sie das in Ihrer eigenen Organisation erlebt. Vielleicht haben Sie Leute gehabt, die sich für Brainstorming und neue Ideen begeistern konnten. Vielleicht hatten Sie Führungskräfte, die die Idee der Innovation befürworteten. Aber als es an der Zeit war, die Dinge zu ändern, und als es an der Zeit war, ein Budget für diese Änderungen festzulegen, stand plötzlich niemand mehr zur Verfügung, und alles ist “zu viel für den Augenblick” und wird verschoben. Es ist frustrierend, aber es ist in vielen Organisationen unglaublich verbreitet. Damit ein Unternehmen auf dem heutigen Markt vorankommen und einen echten Wettbewerbsvorteil haben kann, muss eine Verpflichtung zur Umsetzung der vorgeschlagenen Änderungen bestehen. Vielleicht haben Sie das Gefühl, stromaufwärts zu schwimmen, aber wenn Sie etwas über Change Management lernen und allen helfen, auf derselben Seite zu bleiben, können Sie einen großen Unterschied darin machen, wie viele innovative Ideen von Ihrer Organisation übernommen werden.

Tipps zur Förderung der Flexibilität und des Vertrauens in Open Innovation

Die Open-Innovation-Forschung von Unternehmens- und Innovationsexperten in Amsterdam stellte fest, dass fünf strategische Schlüsselaktionen Flexibilität und Vertrauen in Open-Innovation-Projekte fördern und dafür sorgen, dass mehr großartige Ideen entwickelt und umgesetzt werden:

  • Schaffung eines vielschichtigen Netzwerks – um mehr Menschen auf mehr Ebenen für ein Open-Innovation-Projekt zu gewinnen und das “Silo”-Denken zu reduzieren
  • Förderung der gleichberechtigten Eigenverantwortung – damit alle Beteiligten das Gefühl der Eigenverantwortung und Verantwortung für eine Idee haben, die für die Entwicklung ausgewählt wird.
  • Die gezielte Förderung von Diskussion und Zusammenarbeit (vielleicht unter Verwendung von Nachrichtensystemen wie Slack) hilft allen, den Fortschritt zu überwachen und sich einzubringen.
  • Festlegung von Zwischenmeilensteinen – weil die “Inszenierung” des Innovationsprozesses die Transparenz erhöht und dazu beiträgt, dass sich das Projekt weniger überwältigend anfühlt.
  • Ermöglichung der Gestaltung des anfänglichen Konzepts während der Entwicklung – so dass die Idee verbessert werden kann, während die Kernprinzipien der Idee beibehalten werden
  • Frühzeitiges Prototyping – weil die Präsentation von etwas Greifbarem dazu beitragen kann, die Interessenvertreter vom Wert einer Idee zu überzeugen und ihnen zu helfen, Bedenken und Feedback zu artikulieren, während sich die Idee noch in einem “flüssigeren” Stadium befindet

Open Innovation: Die größten Herausforderungen

Innovation funktioniert am besten, wenn sie ein breites Netz von Perspektiven einbezieht. Open Innovation, bei der ein Unternehmen externe Gruppen wie akademische Organisationen und gemeinnützige Organisationen einlädt, Ideen zur Bewältigung von Herausforderungen einzureichen, kann ein hervorragender Weg sein, um diese Perspektiven zu erhalten. Einige Herausforderungen müssen jedoch bei der Entwicklung Ihrer Innovationsstrategie berücksichtigt werden.

Effiziente Filterung

Um etwas zu finden, muss man wissen, was man sucht. Bevor Sie eine Herausforderung starten oder eine Einladung verschicken, setzen Sie sich mit Ihrem Team zusammen und erstellen Sie einige realistische, klare Richtlinien, um die Ideen, die Sie intern erhalten, zu filtern und es denjenigen, die einen Vorschlag erarbeiten, zu ermöglichen, die Herausforderung besser zu verstehen. Einige Variablen, die es zu berücksichtigen gilt, könnten Ihr Gesamtbudget, die Größe und das Gewicht eines Produkts, die “must-have”-Funktionen oder Features oder ein Zeitrahmen sein, in dem die Idee umgesetzt werden soll.

Diese sollten sorgfältig auf ein Minimum beschränkt werden, zumindest nach außen hin. Es ist nicht ungewöhnlich, Herausforderungen zu finden, die nur um eine einzige Variable herum aufgebaut sind, z.B. die Suche nach neuen und effektiven Verwendungsmöglichkeiten für Kunststoffabfälle. Die Erfolg liegt oft in der exakten Eingrenzung des Themas!

Effiziente Struktur

Open Innovation kann zu einer enormen Anzahl neuer Ideen führen. Bevor Sie ein Open-Innovation-Programm starten, sollten Sie eine Infrastruktur dafür einrichten, wer in Ihrem Team die Ideen herausfiltern wird, die Ihren Bedürfnissen entsprechen. Dies stellt sicher, dass niemand überfordert wird und bietet gute Anlaufstellen für Neugierige. Stellen Sie auch sicher, dass diejenigen, die die Sortierung vornehmen, wissen, dass sie um Hilfe bitten können, und dass wichtige Interessenvertreter in diesem Prozess vertreten sind. Vor allem, wenn sich eine Herausforderung durchsetzt, wird dies auf allen Seiten der Gleichung Zeit sparen.

Effiziente Forschung

Eine der Kehrseiten von Open Innovation ist, dass manchmal eine brillante Idee so gut ist, dass jemand sie nicht nur bereits hatte, sondern sie auch patentiert hat. Manchmal ist dies ein Segen: was wie ein teurer Vorschlag erscheinen kann, ist stattdessen ein Produkt, das für einen anderen Zweck entwickelt wurde und das Sie einfach nutzen können, um Ihre Herausforderung anzugehen. WD-40, zum Beispiel, wurde ursprünglich entwickelt, um Raketengehäuse vor Rost zu schützen. Es stellte sich jedoch heraus, dass es im Haushalt als Schmiermittel und Schutzmittel vielseitig verwendet werden kann, und es wurde zu einem Verbraucherprodukt gemacht.

In anderen Fällen kann es jedoch sein, dass Sie ein Produkt nicht finden, schließlich stehen nicht alle Patente in den Regalen. Deshalb sollten Sie ein Verfahren einrichten, um Ideen daraufhin zu prüfen, was rechtlich einklagbar ist und was bereits verfügbar ist. In manchen Situationen kann es sogar Ihren Richtlinien entsprechen, das Produkt zu erwerben oder das Patent zu lizenzieren. Wenn Sie prüfen, wie das Verfahren auf Ihre besondere Herausforderung eingeht, könnte es einen Ansatz inspirieren, der für Ihre spezielle Branche besser geeignet ist.

Die Vorteile von Open Innovation nutzen

Open Innovation ist eine Methode, bei der sich Unternehmen oder Organisationen an andere Unternehmen, Einzelpersonen und die breite Öffentlichkeit wenden, um innovative Produkte und Dienstleistungen zu schaffen. Dank des Internets und moderner Community-Technologien ist Open Innovation heute sehr einfach möglich. Wissen ist weit verbreitet, und sich allein auf interne Forschung zu verlassen, kann die Innovationsfähigkeit einer Organisation erheblich einschränken. Open Innovation hat dazu beigetragen, viele Branchen und Bereiche voranzubringen, beispielsweise IT, Gesundheitswesen und sogar die Politik.

Ein Beispiel für Open Innovation, mit dem jeder vertraut ist, sind Open Innovation Communities für mobile Geräte. Sowohl Android als auch Apple haben Open Innovation Communities geschaffen, die die Entwicklung von Apps fördern und die zu einer riesigen Anzahl von Apps geführt haben.

Die Verbindung interner Unternehmensressourcen mit externen Ressourcen zur Innovation bringt viele wichtige Vorteile mit sich, darunter bessere Produkte und Dienstleistungen, niedrigere Forschungskosten, eine bessere Risikostreuung und eine schnellere Markteinführung. Und selbstverständlich die Generierung vieler herausragender Ideen.

Open Innovation ist keine neue Idee, aber sie ist mit dem Aufkommen von Technologien, die den Austausch von Innovationen und Ideen erleichtern, populärer geworden. Sie wird zu einer Mainstream-Form der Innovation, die zu neuen Arten von Partnerschaften führt.

Bessere Produkt- und Dienstleistungsangebote

Open Innovation kann zu Verbesserungen bestehender Produkte und Dienstleistungen oder zur Entwicklung völlig neuer Produkte und Dienstleistungen führen. Insbesondere bei neu gegründeten Unternehmen, Start Ups, kann die Markteinführung des ersten Produkts arg beschleunigen. Open Innovation macht die Markteinführung neuer Produkte und Dienstleistungen sowohl kostengünstiger als auch risikoärmer. Denken Sie daran, wie die Welt der Apps die Hersteller von Telefonen und Tabletts beeinflusst hat, damit sie ihre Hardware-Spezifikationen im Laufe der Jahre verbessern, um den Anforderungen der Verbraucher gerecht zu werden.

Niedrigere Kosten für Forschung und Entwicklung

Die Unternehmen von heute müssen proportional mehr in Forschung und Entwicklung investieren als die Unternehmen früherer Generationen, nur um das gleiche Niveau an Ergebnissen zu erreichen. Eine sinnvolle Verwendung der F&E-Ressourcen ist unerlässlich, und offene Innovation unterstützt F&E, während die Kosten unter Kontrolle bleiben. Sich auf die Ideen externer Partner wie Start-Ups, Einzelpersonen oder Hochschulen und Universitäten zu stützen, kostet weniger, während sich Organisationen gleichzeitig für neue Ideen öffnen, die unter restriktiveren internen Innovationsmodellen vielleicht nie erdacht wurden.

Bessere Risikostreuung

Open Innovation trägt dazu bei, Risiken zu mindern, indem sie von mehreren Organisationen gemeinsam genutzt wird. Zum einen investieren mehrere Interessengruppen ihre Ressourcen in offene Innovationsinitiativen. Zum anderen können die verschiedenen Standpunkte, die Open Innovation mit sich bringt, dazu beitragen, die Risiken zu verringern, dass die Innovation aus dem Ruder läuft.

Schnelleres Time-to-Market

Open Innovation beschleunigt die Zeit bis zur Markteinführung, da viele Aufgaben parallel von mehreren Organisationen erledigt werden können. Dies trägt dazu bei, dass Verbesserungen an alten Produkten und innovative neue Produkte schneller auf den Markt kommen, so dass der ROI schneller erfasst werden kann.

Open Innovation Community Plattform

Open Innovation setzt die Erfahrung und das Wissen eines ganzen Netzwerks zur Entwicklung von Ideen ein. Auch bekannt unter dem Namen Crowdsourcing-Community vereinfacht eine Open Innovation Plattform, auch Open Innovation Community, die Ideenfindung und die Nachhaltung, Bewertung und Kommentierung von Ideen, um in Zusammenarbeit mit einer großen Anzahl Personen wertvolle Lösungen zu entwickeln. Wohltätigkeits- und Regierungsorganisationen, Hochschulen und Universitäten sowie kleine und große Unternehmen können alle von einem offenen Innovationsansatz profitieren, um zum Beispiel Wachstum zu fördern, das Image zu verbessern, neue Produkte zu entwickeln oder bestehende Produkte zu verbessern.

Open Innovation Community Technologien

Eine Open Innovation Plattform kann dabei helfen aufregende und umsetzbare Ideen zur Kostenreduktion, Produktentwicklung, Kundenerfahrung, Effizienz und vieles mehr zu sammeln und zu treiben. Die Community kann Ideen mit Hilfe von Kommentaren und zahlreichen Bewertungsmöglichkeiten gemeinsam in Richtung Umsetzbarkeit entwickeln. Ein transparenter Prozess hilft dabei, alle Beteiligten auf dem neustem Stand zu halten. Es ist die große Anzahl von Teilnehmern und das Management der Ideen mittels innovativer Community-Technologie, was die Ideenfindung und Ideenentwicklung beschleunigt und vereinfacht. Die QuestionPro-Open Innovation-Plattform ist der Schlüssel zur Entwicklung und Umsetzung einer erfolgreichen Open Innovation Strategie. Die Teilnehmer können sich mit wenigen Klicks auf der Plattform anmelden, direkt am innovativen Ideenfindungsprozess teilnehmen und dem Unternehmen weiterhelfen.

Open Innovation mit QuestionPro

QuestionPro bietet eine Community-Plattform für Open Innovation. Sie ist so konzipiert, dass es grundsätzlich vom Funktionsumfang her zu jeder Organisation passt, mit der Möglichkeit, das Tool so zu konfigurieren, dass es Ihre Prozesse, Technologien, Kultur, Innovationsreife und Strategie unterstützt.

Open Innovation ist eine recht junge und neue Methodik, und wir sind uns bewusst, dass sich viele unserer Kunden in der experimentellen Phase der Reife bei der Einführung von Open Innovation als Prozess befinden. Wir strukturieren unser Angebot so, dass es sich Ihrem Grad der Bereitschaft anpasst, und unterstützen unsere Kunden mit einer einfachen Schnittstelle, einer umfassenden Schulung, einem engagierten Innovationsarchitekten, einem 24/7-Support, einem Online-Kundenforum und einer jährlichen Konferenz, auf der unsere Kunden zusammenkommen, um ihre Geschichten an vorderster Front auszutauschen.

QuestionPro nimmt die Verbesserung der Art und Weise, wie Unternehmen innovativ tätig sind, ernst, und wir verfügen über die weltweit größte Innovationsdatenbank mit mehr als 500k Ideen. Wir arbeiten mit mehreren Universitäten in der Open Innovation-basierten Forschung zusammen, um diese Daten zu analysieren und so den Erfolg unserer Kunden sowohl durch bessere Produkte als auch durch eine bessere Gedankenführung zu verbessern.

Open Innovation Shema

Schematische Darstellung der Open Innovation Ansatzes.

1:1 Live Online-Präsentation:
Innovationsmanagement-Community von QuestionPro: Wir zeigen Ihnen, was möglich ist!

Vereinbaren Sie einen individuellen Termin für eine Online-Präsentation der Innovations-Community von QuestionPro, mit der Sie Open-Innovation-Ansätze schnell und einfach umsetzen können. 


Software für Ideenmanagement jetzt 10 Tage kostenlos testen!

Sie haben Fragen zum Thema Open Innovation oder Innovationsmanagement? Kontaktieren Sie uns ganz einfach über das Kontaktformular. Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen! Testen Sie zudem QuestionPro 10 Tage kostenlos und ohne Risiko in aller Ruhe und Tiefe!

Testen Sie jetzt 10 Tage kostenfrei die agile Marktforschungs- und Experience Management Plattform für qualitative und quantitative Datenerhebung und Datenanalyse von QuestionPro

KOSTENLOS TESTEN


WEITERFÜHRENDE STICHWORTE

Community-Management | Kunden-Community
| Marktforschungs-Community
| Online Community | Online-Panel | MROC


zur Artikel-Übersicht


Sie möchten auf dem Laufenden bleiben?
Folgen Sie uns auf  Twitter | Facebook | LinkedIn

DIESEN ARTIKEL TEILEN


STICHWÖRTER DIESES BLOG-BEITRAGS

Open Innovation | Innovationsmanagement | Ideenmanagement | Community 

WEITERFÜHRENDE INFOS

DIESEN ARTIKEL TEILEN

SUCHEN & FINDEN

WEITERE BEITRÄGE

PRESSEMELDUNGEN

NEWSLETTER ABONNIEREN

Mit dem Versand des Formulars erkläre ich mich einverstanden, dass meine Angaben zum Zweck des Versands des Newsletters beim Mailing-Provider Mailchimp (mailchimp.com) gespeichert werden. Sie können die Speicherung jederzeit widerrufen.
 
Plattform für Marktforschung und Experience Management

Einführung von Open Innovation: Ein Leitfaden für Innovationsmanager innovativer Unternehmen

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Nutzung und Optimierung der Inhalte. Nutzerinteraktionen werden hierbei anonymisiert ausgewertet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung von QuestionPro Impressum - QuestionPro GmbH

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Erklärungen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und was diese bedeuten.

  • OK:
    Alle Cookies, u.a. auch Tracking- und Web-Analyse-Cookies, werden akzeptiert. IP Adressen werden in jedem Fall anonymisiert.
  • Alle Cookies deaktivieren:
    Es werden keine Cookies gesetzt, abgesehen von dem Cookie, welches Ihre Auswahl speichert und solche Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind, etwa Session-Cookies. Persönliche Daten werden dabei nicht erfasst und gespeichert.

Wenn Sie diese Website gänzlich ohne Cookies nutzen möchten, deaktivieren Sie bitte die Cookie-Einstellung in Ihrem Browser. Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung von QuestionPro. Impressum - QuestionPro GmbH

Zurück