Marktforschung

Aufbau einer Community für Ihre Marktforschung: Herausforderungen bei der Einführung und wertvolle Tipps zum Mitglieder-Engagement

Marktforschung Community

E M P F E H L U N G

Community Software kostenlos testen

Mit der QuestionPro Community-Plattform steht Ihnen eine hervorragende Technologie für Ihre Marktforschung zur Verfügung. 

Teil 1: Herausforderungen bei der Einführung einer Community für Ihre Marktforschung

Das Thema Market Research Online Community, kurz MROC oder auch Marktforschungs-Community, ist seit längerer Zeit ein heiß diskutiertes Thema unter Marketing-Fachleuten. Viele Unternehmen erweitern ihr Forschungsspektrum um diese spannende Dimension der qualitativen, kundennahen Datenerhebung, andere hingegen zögern noch – aus unterschiedlichen Gründen, die sich aus unserer Erfahrungen heraus im Groben in fünf Herausforderungen einteilen lassen: Personal, Set-up, Kosten, Benefit, Zeit. Einige Gedanken dazu haben wir in diesem Blogbeitrag einmal für Sie zusammengefasst.

Herausforderung Nummer 1:
Uns fehlt das Personal zur Betreuung einer Marktforschungs-Community

Ein Hauptargument für viele Unternehmen, sich gegen den Aufbau einer Marktforschungs-Community zu entscheiden, ist fehlendes Personal. Wer soll die Community betreuen? “Wir sind alle im Kerngeschäft eingebunden. Wir können doch nicht extra jemanden für die Betreuung der Community einstellen. Die Betreuung kann man doch nicht mal so eben nebenher leisten…” 

Es ist gar nicht immer notwendig, neues Personal für den Aufbau und die Betreuung einer Market Research Online Community einzustellen.

Selbstverständlich wäre es wünschenswert von Beginn an über Personal zu verfügen, welches ausschließlich und intensiv den Aufbau und die Betreuung der Community leisten kann. Aber die Praxis zeigt, dass es auch anders geht! Als das Thema MROC noch in den Kinderschuhen stand, entwickelten die meisten Unternehmen ihre Communities aus dem bestehenden Personalbestand heraus. Mit zunehmendem Wachstum und der damit verbundenen Betreuungsintensität der MROC ergab sich die Notwendigkeit und eben auch die wirtschaftliche Grundlage (Stichwort ROI) zur Implementierung ein eigenes Community Managements.


“QuestionPro ist eine großartige Software für die Durchführung von Online-Umfragen. Das System ermöglicht es uns, komplexe Fragen einfach zu stellen. Außerdem ist der Kundenservice rund um die Uhr erreichbar”

Travis Bouck
Executive Director Marketing

Marktforschungs-Community von QuestionPro


Herausforderung Nummer 2:
Wie fange ich an und wie lange dauert es?

Der erste Schritt ist immer auch der schwerste. Selbst wenn Unternehmen sich darüber im Klaren sind, wie wichtig eine Marktforschungs-Community und das damit verbundene kontinuierliche Kundenfeedback ist, bleibt noch immer folgende Frage: wie kann die praktische, d.h. technische Umsetzung erfolgen? Die Antwort hier ist recht einfach: Mit unserer langjährigen Erfahrung unterstützten wie Sie bei der Einrichtung der notwendigen IT-Infrastruktur. Sie werden überrascht sein, wie einfach und schnell das von statten geht! Der erste technische Roll-out dauert nicht länger als einige Minuten, Schritt für Schritt wird im Anschluss die Community-Software im laufenden Betrieb auf ihre speziellen Bedürfnisse angepasst.

Herausforderung Nummer 3:
Die Kosten einer Marktforschungs-Community – Unkalkulierbar?

Die Kosten für Ihre Marktforschungs-Community stehen in enger Abhängigkeit zu Ihren Zielen und Erwartungen – und zu den IT Lösungen, die Sie einsetzen werden. Nicht jede Community Software verfügt über alle Funktionen, die Sie benötigen, was bedeutet, dass Sie Drittkomponenten integrieren müssen oder aber ein hoher Anpassungsaufwand notwendig ist.

Je mehr Funktionen eine Softwarelösung standardmäßig integriert hat, desto geringer wird langfristig ihr Kosten- und Zeitaufwand. QuestionPro verfügt über eine Vielzahl von Funktionen, die im Laufe der Zeit durch Kundenwünsche und Expertenwissen in die Entwicklung des Market Research Online Community Systems eingeflossen sind. Und das Wichtigste. Sie können ganz klein starten und das System im Laufe der Zeit nach Ihren Ansprüchen immer wieder erweitern und anpassen. Hierfür steht Ihnen auch unser 24×7 Support zur Verfügung!

Herausforderung Nummer 4:
Die Frage nach dem Sinn einer Marktforschungs-Community

Nicht selten ist es der steigende Informationsbedarf bei gleichzeitig sinkenden Budgets in der Marktforschung, die Unternehmen dazu veranlassen, Market Research Online Communities im Bereich der Markt- und Produktdatengewinnung zu etablieren. Aber auch der Wunsch nach einer stärkeren Beteiligung der Kunden und die Generierung qualitativer Daten sind wichtige Motive. Die Ergebnisse sind unmittelbarer, die Beobachtung erfolgt über einen längeren Zeitraum, Entwicklungen, Trends und Tendenzen können schneller erfasst werden. Das sind nur einige Beispiele. Der Sinn und der Wert des Aufbaus einer Online Community hängt stark von Ihren eigenen Zielen und dem Erkenntnisinteresse ab. Vielleicht reden wir da einfach mal drüber?

Herausforderung Nummer 5:
Der Aufbau einer Marktforschungs-Community dauert zu lange

Wenn Sie erst einmal die Entscheidung getroffen haben, den Weg der Market Research Online Community zu gehen, werden Sie überrascht sein, wie schnell und einfach der Aufbau und die Pflege ist. Das sind die Erfahrungen, die ich im Laufe der Zeit regelmäßig bei unseren Kunden mache.

Ich habe es oben in Punkt 2 bereits angedeutet: eine funktionierende und auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte IT Struktur für das Management Ihrer Marktforschungs-Community ist mit QuestionPro binnen kürzester Zeit implementiert. Und das notwendige KnowHow und das personal zum Aufbau und der Weiterentwicklung der Community findet sich ganz bestimmt in Ihren eigenen Reihen! Und bei QuestionPro. Wir lassen Sie selbstverständlich nicht allein bei der Einführung.

Teil 2: Tipps für mehr Engagement Ihrer Marktforschungs-Community

Der Aufbau einer Community für die Marktforschung oder zur Kundenbindung kann mit der richtigen Technologie schnell von der Hand gehen! Mit ein paar Mausklicks ist das zügig erledigt. Spannender ist die Frage, wie man aus einem zunächst rein technischen Gerüst eine lebendige Gemeinschaft erschafft und auf einem hohen Aktivitätsniveau hält. Aus der Erfahrung mit unseren Kunden heraus haben wir für Sie einige Tipps zusammengestellt, die vielleicht zum Anregen oder Nachahmen verleiten.

Tipp 1: Sichtbarkeit der Marktforschungs-Community

Machen Sie Ihre Kunden- und Marktforschungs-Community sichtbar! Werben Sie in den geläufigen sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, Google+, XING oder anderen für Ihre Gemeinschaft relevanten und interessanten Plattformen. Laden Sie Ihre Kunden per E-Mail persönlich ein. Machen Sie bei jeder Interaktion mit Ihren Kunden auf die Community aufmerksam, etwa durch Platzierung der URL auf der Produktverpackung, in der E-Mail-Signatur, auf der Startseite Ihrer Internet-Präsenz, nach einer Kundenbefragung! Erzählen Sie den potentiellen Teilnehmer*innen von dem Mehrwert, den sie haben, wenn Sie sich Ihrer Community anschließen, etwa dem Incentivemodell, von dem ich in meinem letzten Blog berichtet habe.

Tipp 2: Einfache Zugänglichkeit

Wichtig ist auch, dass das Anmeldeverfahren für die Community leicht und sicher ist. Es muss schnell gehen. Zeit ist ein Luxusgut. Name, Vorname, Mailadresse, Passwort eingeben, Bestätigungsmail abwarten, darin enthaltenen Link anklicken, fertig. Stellen Sie niemals Fragen nach soziodemografischen Daten, bevor der Registrierungsvorgang abgeschlossen ist. Das ist tatsächlich ein echtes Teilnahmehemmnis! Zudem schafft es Vertrauen, wenn sie solche Daten erst in einem offensichtlich “geschützten Raum” erfragen, nämlich in der Marktforschungs-Community selbst.

Tipp 3: Erklären Sie sich den Mitgliedern Ihrer Marktforschungs-Community

Teilen Sie Ihren neuen Mitgliedern mit, dass Sie sich über die Teilnahme an der Marktforschungs-Community freuen! Erklären Sie ihnen alles über den Ablauf, über die Möglichkeit der Kontaktaufnahme zu Ihnen oder anderen Communitymitgliedern, über die Möglichkeit der Sammlung von Incentives. Erklären Sie Ihre Community-Welt in der Sprache Ihrer Kunden. Machen Sie sich selbst zu einem lebendigen Teil Ihrer Gemeinschaft und seien Sie kein Phantom!

Tipp 4: Seien Sie ansprechbar, zeigen Sie sich

Die Community ist keine kommunikative Einbahnstraße. Geben Sie Ihren Mitgliedern die Möglichkeit, auch mit Mitarbeiter*innen Ihres Unternehmens in Kontakt zu treten – über das Forum, den Chat oder per Mail! Seien Sie nahbar, beantworten Sie Fragen, auch wenn diese mit dem eigentlichen Inhalt der Marktforschungs-Community nichts zu tun haben. Geben Sie Ihren Kunden das Gefühl, dass Sie sich auf Augenhöhe befinden.

Tipp 5: Kontakt bedeutet Kontakt. FAQ bedeutet FAQ

Was Sie niemals tun dürfen: bieten Sie keinen Kontakt-Button an, hinter dem sich ein FAQ Dokument verbirgt. Kontakt heißt Kontakt. Ein Verweis auf ein FAQ ist arrogant und signalisiert Ihren Community Mitgliedern, dass Sie eigentlich an einem Austausch gar nicht interessiert sind, sondern lediglich Infos abgreifen wollen! In aller Deutlichkeit: Wer so handelt, der hat das Prinzip der Marktforschungs-Community falsch verstanden.

Tipp 6: Recruiting neuer Mitglieder für die Marktforschungs-Community. Freunde werben einfach machen

Geben Sie Ihren Community Mitgliedern die Möglichkeit, Freunde werben zu können und belohnen Sie sie dafür! Je mehr Mitglieder Ihre Gemeinschaft hat, desto reger wird der Austausch und so dichter die Datenfülle. Außerdem erleichtern es den Dialog unter den Teilnehmer*innen, wenn sie einander bekannt sind.

Tipp 7: Schaffen Sie positive Anreize und Wertschätzung

Es gibt viele Möglichkeiten, Anreize zu schaffen. Die QuestionPro Community Suite für Ihre Marktforschung bietet dafür das beliebte Incentivemodell. Aber Sie können auch zusätzliche Anreize schaffen: Bieten die den aktivsten Mitgliedern etwa die Teilnahme an Gewinnspielen an, eine Führung durch das Unternehmen, die Möglichkeit, bestimmte Produkte exklusiv zu testen, Eintrittskarten für Konzerte. Der Phantasie sind hier keinerlei Grenzen gesetzt. Das ist auch ein Zeichen Ihrer Wertschätzung den Teilnehmer*innen gegenüber!

Tipp 8: Stellen Sie eine Community APP bereit

Eine mobile Community-APP schafft einen einfachen und unkomplizierten Zugang zu Ihrer virtuellen Marktforschungs-Gemeinschaft. Und per Community App hat man den ganzen Tag die Möglichkeit, auf die Community zuzugreifen, denn das Smartphone ist quasi immer Griffbereit. An der Bushaltestelle, im Warteraum des Arztes, beim Frühstück im Hotel – wo auch immer! Über die App können Sie beispielsweise Umfragen direkt versenden, das Community-Mitglied erhält sodann eine Benachrichtigung und kann den Fragebogen direkt am Handy ausfüllen.

1:1 Live-Online-Präsentation:
Aufbau und Administration einer Community für Ihre Marktforschung

Jetzt individuellen Termin vereinbaren



14 Tage kostenlos testen: Die Marktfoschungs-Community von QuestionPro

Testen Sie in aller Ruhe sämtliche Funktionen der QuestionPro Marktforschungs-Community. Wir zeigen Ihnen zudem im Rahmen eines kurzen Einführungswebinars, wie Sie schnell und einfach mit dem Aufbau Ihrer Marktforschungs-Community beginnen können.

Marktforschungs Community kostenlos testen


Sie haben Fragen oder Anregungen zum Thema Marktforschungs-Community? Wir freuen uns sehr auf den Dialog mit Ihnen!



zur Artikel-Übersicht


Sie möchten weiterhin auf dem Laufenden bleiben?
Folgen Sie uns bei Twitter | Facebook | XING Business Group


DIESEN ARTIKEL TEILEN

WEITERFÜHRENDE INFOS

DIESEN ARTIKEL TEILEN

SUCHEN & FINDEN

Generic selectors
Nur exakte Suchbegriffe anzeigen
Search in title
Search in content
Suche nur in Blogartikeln
Search in pages

WEITERE BEITRÄGE

PRESSEMELDUNGEN

NEWSLETTER ABONNIEREN

Mit dem Versand des Formulars erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Angaben zum Zweck des ordnungsgemäßen Versands des Newsletters bei unserem Mailing-Provider Mailchimp (mailchimp.com) gespeichert werden. Sie können die Speicherung jederzeit widerrufen. Ihre Daten werden solange gespeichert, bis Sie sich aus der Mailingliste austragen.

Software für Umfragen, Marktforschung und Experience Management. Online- und Offline-Umfragen & Touchpoint Analysen erstellen, durchführen und auswerten.

Bleiben wir in Verbindung...

  • Facebook
  • Twitter
  • Custom 5
  • Custom 1
  • Instagram
  • Custom 3
  • Email



Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Nutzung und Optimierung der Inhalte. Nutzerinteraktionen werden hierbei anonymisiert ausgewertet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Erklärungen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und was diese bedeuten.

  • EINVERSTANDEN:
    Alle Cookies, u.a. auch Tracking- und Web-Analyse-Cookies, werden akzeptiert. IP Adressen werden in jedem Fall anonymisiert.
  • Alle Cookies deaktivieren:
    Es werden keine Cookies gesetzt, abgesehen von dem Cookie, welches Ihre Auswahl speichert und solche Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind, etwa Session-Cookies. Persönliche Daten werden dabei nicht erfasst und gespeichert.

Wenn Sie diese Website gänzlich ohne Cookies nutzen möchten, deaktivieren Sie bitte die Cookie-Einstellung in Ihrem Browser. Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück